WoundLyzer Wunddusche zur sterilen, schmerzfreien Wundreinigung zuhause 1 Monat Standzeit


Schmerzfreie Wundbehandlung chronischer Wunden wie offene Beine, bei Verbrennungen 1. und 2. Grades, Damm- und Kaiserschnitte. Praktisch unendlich steriles Wasser, temperierbar und schonende Anwendung. Zertifiziertes Medizinprodukt für ambulante Wundwäsche.


* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten


Endlich schmerzfreie, sterile Wundreinigung - endständiger Hohlfaser-Membranfilter zur Bereitstellung von sterilfiltriertem Leitungswasser zur Wundspülung.
[Wählen Sie eine der beiden Varianten: Die Variante 1 Monat Standzeit für maximal 1 Monat Behandlung. Die Variante 2 Monate Standzeit für längere Behandlungen]

ABSOLUT STERIL GEMÄSS STRENGEN VORGABEN DES ROBERT KOCH-INSTITUTS: Erprobte Anwendung in Kliniken, Pflegeheimen und zuhause. Diese Wunddusche erzeugt sterilfiltriertes Wasser durch endständige Sterilfilter mit einer Hohlfasermembran. Selbst das kleinste Wasserbakterium, Brevundimonas diminuta, wird durch die 7 Log-Stufen zuverlässig zurückgehalten. Dies entspricht der FDA-Definition von sterilfiltriertem Wasser.

SANFTE UND STERILE WUNDBEHANDLUNG: Im Vergleich zu Spüllösungen ist bei Wundduschen Wasser in unbegrenzter Menge verfügbar, das Spülwasser temperierbar und Spüldruck regelbar. Das ist besonders bei chronischen Wunden ein großer Vorteil und ermöglicht nahezu scherzfreie Reinigung von Wunden.

EINFACHE INSTALLIEREN UND BEQUEMER WECHSEL: Einfach Duschkopf an den bisherigen Duschschlauch schrauben. Nach dem Duschen empfehlen wir die Reinigung mit den beigelegten Desinfektionstüchern.

CE-GEKENNZEICHNETES MEDIZINPRODUKT MIT ZUVERLÄSSIGEM SCHUTZ: Sichere Entfernung von Pseudomonaden, Legionellen und anderen Wasserkeimen. Das hygienische Design und die Beschichtung der Strahlscheibe mit Kupfer bieten einen zusätzlichen Schutz vor retrograder Kontamination.

FÖRDERT WUNDHEILUNG: Wundspülung wird zur Reinigung und Befeuchtung von chronischen, akuten und infizierten Hautwunden durchgeführt. Sie können nach ärztlicher Absprache auf bei Verbrennungen zum Einsatz kommen.

 

Im klinischen und ambulanten Bereich wird die Wundspülung von chronischen Wunden mit sterilfiltriertem Wasser empfohlen, da es gegenüber herkömmlichen Spüllösungen und deren Anwendung Vorteile bietet.

Wasser zur Wundspülung ist in unbegrenzter Menge verfügbar, das Spülwasser ist temperierbar und der Spüldruck regelbar. Durch den Duschstrahl wird ein schonender und nahezu schmerzfreier mechanischer Reinigungseffekt erzielt.

Trotz hoher Trinkwasseranforderungen können sich wasserliebende Mikroorganismen im Leitungssystem festsetzen und einen Biofilm bilden. Gründe sind häufig schlecht isolierte Wasserleitungen, die Absenkung der Warmwassertemperatur oder auch ein ungenügender Wasserdurchfluss. Durch die Biofilmbildung kann eine mikrobielle Kontamination des Leitungswassers mit Krankheitserregern wie z. B. Pseudomonas aeruginosa nicht ausgeschlossen werden.

Gemäß den Empfehlungen der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention beim Robert KochInstitut zur „Infektionsprävention in Heimen“ (RKI/2005; 6.4.1.Wundverbände) und zu „Anforderung an die Hygiene bei der medizinischen Versorgung von immunsupprimierten Patienten“ (RKI/2010), muss jede Wund-Spülflüssigkeit steril sein bzw. 0,2 µm gefiltertes Wasser verwendet werden. Dieses sterilfiltrierte Wasser kann durch den Einsatz von endständigen Sterilfiltern wie diese Wunddusche zuverlässig aus Leitungswasser bereitgestellt werden.

Artikelnummer 191-1M


Ähnliche Produkte